Bouldern

Bouldern (engl. boulder – „Felsblock“) ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe.

Seit den 70er Jahren ist das Bouldern eine eigene Disziplin des Sportkletterns und erlebt seit den 90er Jahren eine rasante Entwicklung.

Boulderer reizt es, für eine verhältnismäßig kurze Kletterroute alle Kletterfähigkeiten in besonders konzentrierter Form einzusetzen.

Konditionell ist beim Bouldern in der Regel ein sehr hoher Krafteinsatz notwendig. Boulderschwierigkeiten drückt man in der Fontainebleau-Skala (Fb) aus.

Letzte Änderung: 25.05.2018 - 09:05 Uhr