img_7182

Vorstieg

Der Vorstieg ist das Klettern einer Kletterroute mit Seilsicherung von unten.

Die Kletterbewegung ist beim Vorstieg nicht anders als beim Toprope. Auch das Sichern ist technisch praktisch gleich, nur dass der Sichernde beim Vorstieg ständig Seil ausgeben muss, statt es einzuziehen. Der Kletternde hängt unterwegs Expressschlingen in die Haken ein, in die er dann das Seil clippt.

Beim Vorstieg handelt es sich um die physisch und psychisch anspruchsvollste gesicherte Begehung einer Kletterroute, da die Fallhöhe beim Sturz größer ist als bei allen anderen Sicherungstechniken und der Kraftaufwand durch das Einhängen des Seils in die Zwischensicherungen größer ist. Zusätzlich zu seinem eigenen Körpergewicht hat der Kletterer im Vorstieg gegebenenfalls das Gewicht des verwendeten Sicherungsmaterials (z.B. Expressschlingen) und das Gewicht des Seiles zu tragen. Der vom Boden aus sichernde Kletterpartner muss den Vorsteiger ständig im Auge haben, um im Falle eines Sturzes das Seil sofort zu blockieren und Maßnahmen zu ergreifen, um nicht unkontrolliert gegen die Wand geschleudert oder ausgehoben zu werden.

Letzte Änderung: 28.04.2017 - 12:04 Uhr