Allgemein

SVH kann sich nach einer starken Leistung nicht belohnen

Die erste Großchanche hatte der SVH nach Flanke von Ensar Skrijelj. Valentin Micheli köpfte den Ball aus 3 Metern an den Torwart. Danach erzielte der SVH-Kapitan Lukas Riglewski in der 38. Minute nach einem Fehler des Augsburger Innenverteidiger das 0:1. Der SVH wollte noch vor der Halbzeit das 0:2, und das gelang auch in Person von Lukas Riglewski. in der 41. Minute bekommt Ensar Skrijelj den Ball auf der Grundlinie und sieht in der Mitte den eingelaufenen Lukas Riglewski der nur seinen Fuß hinhalten muss und zum 0:2 einschiebt. Auch dank SVH-Torwart Maximilian Riedmüller stand die Null zur Halbzeit. Nach der Halbzeit wuchs dann der Druck auf das Tor des SVH, allerdings war immer wenn es gefährlich wurde Maxi Riedmüller zur Stelle. Als bereits Alle dachten, dass das Spiel jetzt entschieden ist, kam Augsburg in der 90. Minute nochmal zum Anschlusstreffer durch einen Fehler von Yannick Günzel (1:2). Und somit kam die Schlussoffensive von Augsburg nochmal zum Zug. Und tatsächlich kam noch der Ausgleich vom FCA in der 91. Spielminute. Die Ecke von Link bekommt der SVH nicht aus dem Strafraum, und der Augsburger Nickel nutzt die Chance den Ball über die Linie zu schieben (2:2).

“Der späte Ausgleich ist sinnbildlich für die Saison, wir belohnen uns eigentlich zu selten” so SVH-Trainer Christoph Schmitt

Bei einem Blick auf die Tabelle steht der SVH jetzt auf dem 8.Tabellenplatz und muss nächste Woche nach Illertissen die aktuell 7. Platz sind. Der FCA ist jetzt 11.Tabellenplatz und muss nächste Woche nach Eltersdorf.

Quelle: FuPa

➔ Hier geht’s zu den Video-Highlights: FC Augsburg 2 – SV Heimstetten

______________________________________________________________________________

FC AugsburgSV Heimstetten 2:2 (0:2)

SVH: Riedmüller, Mwarome, Günzel, Sengersdorf, Krüger (80. Müller) – Hingerl (60. Fambo), Micheli, Reuter (90. Gebhart), Hannemann – Skrijelj (72. Weser), Riglewski (83. Awata)

Tore: 0:1 Riglewski (38.), 0:2 Riglewski (41.), 1:2 Cevis (90.), 2:2 Nickel (90.+1).

Schiedsrichterin: Angelika Söder (Ingolstadt) – Zuschauer: 280

Share