Allgemein

Der SV Heimstetten will nach der Winterpause wieder voll durchstarten und sich bestens auf die Rückrunde in der Regionalliga Bayern vorbereiten. Ins Training startet die Mannschaft um den weiterhin optimistischen Trainer Christoph Schmitt am 19. Januar. „Leider haben wir uns in den vergangenen Wochen unsere gute Ausgangsposition aus dem Spätsommer verspielt, so dass es nun umso schwieriger werden wird, am Ende der Saison über dem Strich zu stehen. Nichtsdestotrotz ist das natürlich unser übergeordnetes Ziel. Und auch wenn es aktuell nicht allzu rosig aussieht, sind wir guter Dinge, dass uns das – sofern die Jungs weiterhin so gut mitziehen werden und wir von Verletzungen verschont bleiben – auch gelingen wird.“ (Quelle: FuPa) so Christoph Schmitt im Interview. Der SVH steht aktuell mit 21 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz und hat noch lange nicht den Anschluss nach oben verloren.

Aber nicht nur der Trainer ist weiterhin optimistisch sondern auch die Spieler, unter anderem Fabio Sabbagh. Der Langzeit-Verletzte steigt nach 4 Monaten Verletzungspause wieder vollständig und topfit ins Mannschaftstraining ein und ist zudem hoch motiviert für die kommende Rückrunde: „Ich habe mich im vergangenen Sommer im Spiel gegen den FC Bayern München II verletzt und mir das Syndesmoseband gerissen. Danach musste ich vier Monate pausieren, ehe ich im letzten Ligaspiel des Jahres mein Comeback feiern konnte. Jetzt freue ich mich im kommenden Jahr einfach nur unfassbar darauf, endlich wieder auf dem Platz zu stehen, regelmäßig zu trainieren und am Wochenende um drei Punkte zu kämpfen. Die Winterpause kommt mir dabei gar nicht gelegen. Ich würde am liebsten sofort weiter trainieren – und weiter spielen.“ (Quelle: FuPa)

Für die bevorstehende Vorbereitungsphase sind zudem auch einige Testspiele geplant, mit einigen starken und nennenswerten Gegnern. Die Spiele werden alle am ATS Sportpark Heimsteten absolviert. Hier eine Übersicht aller Termine:

Share