Allgemein

Start in die Saison 2021/22 gegen FC Memmingen

Der SV Heimstetten empfängt diesen Freitag zum Auftakt in die Regionalliga Bayern den FC Memmingen. Es ist das erste Pflichtspiel nach knapp 9 Monaten. Dafür hat sich die Mannschaft von Trainer Christoph Schmitt gute vier Wochen intensiv vorbereitet. Mit neun verschiedenen Testspielgegnern hat sich der SVH in dieser Zeit seit dem 16.06.21 gemessen. Mal waren es (internationale) Hochkaräter, woraus man lernen konnte, mal war es der klare Sieg als Favorit, mal war es aber auch “nur” das 1:0. Wenn man aus der Vorbereitung Bilanz ziehen müsste, könnte man sagen, dass man gut gerüstet in die neue Saison starten kann, allerdings auch höllisch auf individuelle Fehlervermeidung aufpassen muss. Es kehrt endlich der Ligaalltag zurück und das bedeutet Punkte sammeln für das Saisonziel: Klassenerhalt. Da wäre man bestimmt oft mit einem 1:0-Sieg zufriedener als in der Vorbereitung, da man nicht nur 3 Punkte mitnehmen würde, sondern auch “zu null” gespielt hätte. Darauf hat das Trainerteam gesondert geachtet, gerade auch im Hinblick auf die letztjährigen Defensivstatistiken.

Die Regionalliga Bayern ist in der Saison 2021/22 aufgrund der beiden Absteiger aus der 3. Liga (FC Bayern München II & SpVgg Unterhaching) mit 20 Teams bestückt. Deshalb wird es vor allem in der Anfangsphase englische Wochen für die Mannschaften geben. Aus den Bayernligen sind der FC Pipinsried (Bayernliga Süd) und der SC Eltersdorf (Bayernliga Nord) aufgestiegen und komplettieren somit die höchste Amateurspielklasse Bayerns.

Das Spiel am Freitagabend um 19:00 Uhr am Sportpark in Heimstetten wird gleich ein wichtiges, weil man zum Einen sieht, wo man steht und wie gut man die Erkenntnisse aus der Vorbereitung umsetzen kann, zum Anderen ist Memmingen ein direkter Konkurrent im Kampf um die Plätze über dem Strich. Darüber hinaus hat der SVH im Juli und im August schwere Spiele gegen die Absteiger aus Liga drei sowie gegen Schweinfurt, Bayreuth und Aschaffenburg. Deshalb ist jeder Dreier wie man so schön sagt, “Gold wert”. Die Gäste reisen am Freitag mit drei Niederlagen aus vier Testspielen an, weshalb die Elf von Christoph Schmitt selbstbewusst, aber höchstkonzentriert auftreten darf.

Alle weiteren Spiele vom Wochenende hier in der Übersicht:

Share