Allgemein

U19  SV Heimstetten U19 – SG Arnbach/Niederroth   15:0

Datum: 17.11.2018

Anstoßzeit:18.00 Uhr

Aufstellung / Kader SVH:

1 Florian Schlicht
 2 Iad Hasan
 3 Murtaza Mustafa
 4 Alexander Determann
 5 David Mämicke
 6 David Antunovic
 7 Teodor Milosevic 
 8 Leonhard Benning
 9 Paul Goldemund
10 Simon Reithmayer
11 Severin Müller

Auswechselspieler:

Felix Owczarek,Paolo Uberti,Muhammed Beran

Auswechslungen;

60 Min. Paolo Uberti für Murtaza Mustafa

67 Min. Felix Owczarek für Alexander Dettermann

78 Min. Muhammed Beran für David Antunovic

Ergebnis: 15:0

Torschützen SVH:

Severin Müller 8

Leonhard Benning 2

David Antunovic

Teodor Milosevic

Iad Hasan

Simon Reitmayer

Paolo Uberti

 

Der SVH gewinnt hoch mit 15:0

Die U19 des SV Heimstetten gewinnt ihr letztes Heimspiel in der Hinrunde gegen die SG Arnbach/Niederroth deutlich mit 15:0.Von Beginn an war die U19 die aktivere Mannschaft. Durch gutes Kombinationsspiel in der Offensive erspielten sich die U19 Kicker gute Möglichkeiten, und nutzten diese auch konsequent aus.

 

_____________

U17   SV Heimstetten – FC Garmisch   3:0

Datum: 17.11.2018

Anstoßzeit: 10:30 Uhr

Aufstellung / Kader SVH:

Fin Hilgert, Robin Spitaler, Antonjio Prgomet, Leander Haunolder, Benedikt Grusz, Daniel Winzer,  Reza Sakhi Zada, David Susnjar, Nikola Nedeljkovic,Christian Feick,

Ersatzbank:

Jakob Maier

Ergebnis: 3:0

Spielverlauf:

Ungefährdeter Heimsieg gegen Garmisch!

Im erst 4ten Heimspiel waren die Kicker vom 1. FC Garmisch zu Gast im Sportpark! Die größte Sorge von SVH Trainerin Lisa Bogdanic dürfte vor der Partie gegen Garmisch gewesen sein, ob überhaupt 11 gesunde Spieler zur Verfügung stehen. Da viele krankheits- und verletzungsbedingte Spieler absagen mussten. Zum Anpfiff standen dann doch 12 mehr oder weniger gesunde Spieler zur Verfügung.

Das Spiel selbst begann dann gleich mit einem „Schmankerl“ Antonijo Prgomet konnte aus 35 m ungehindert abziehen und der Ball schlug unhaltbar und direkt im Winkel zum 1:0 nach 4 Minuten ein. Die Heimstettener blieben am Drücker und erspielten sich  einige sehr gute Möglichkeiten. In der 25. Minute hatte Leander Haunolder im Zentrum viel Platz und konnte zum Abschluss kommen. Der Garmischer Torhüter konnte diesen jedoch noch abwehren. Den Abpraller holte sich Leander Haunolder wieder und konnte zum 2:0 einnicken! In der 37. Minute der schönste Treffer des Tages: Nach toller Vorarbeit über Außen, konnte Christian Feick mit der Hacke den Ball ins Tor befördern! Mit einem verdienten 3:0 ging es bei schönen aber kalten äußeren Bedingungen in die Pause.

Auch nach der Pause das gleiche Bild -deutlich überlegen Hoaschdenger und viele gute Möglichkeiten. Doch Tore sollten an diesem Vormittag nicht mehr hinzukommen. Entweder stand der Torpfosten, das Bein eines Gegenspielers oder auch der eigene Mitspieler im Weg! So blieb es bei einem unter diesen Umständen hochverdienten 3:0 Erfolg gegen den 1.FC Garmisch!

Torschützen SVH:

1:0 Antonijo Prgomet

2:0 Leander Haunolder

3:0 Christian Feick

_____________________

U16: SVH – TSV Grafing 2  11:1

Datum: 18.11.2018

Anstoßzeit: 12:00 Uhr

Max, Luis, Sebastian, Felix, Fabio, Michi, Marcel, Giuli, Melwin, Emir, Jonas, Philip, Severin, Lind, Manu, Jona

Ergebnis: 11:1

Spielverlauf:

Am Sonntag war der TSV Grafing 2 zu Gast im Sportpark Heimstetten. Mutig und kämpferisch traten die Gäste an und setzten ab der ersten Minute die Heimstettener bereits beim Spielaufbau unter Druck. Trotzdem gelang es der Heimmannschaft langsam das Spielgeschehen in die Hälfte und vor das Tor des TSV Grafing zu verlagern. Und so begann der Torreigen in der 4. Minute mit einem Kopfballtor des Kapitäns. Bis zur Halbzeit baute sich der Vorsprung auf ein 3:0 aus.

Die zweite Halbzeit war dann von der spielerischen Leistung der Heimstettener Mannschaft geprägt. Der TSV Grafing versuchte durch Kampf wieder ins Spiel zu kommen, doch die Bemühungen brachten keinen Erfolg und so endete die Partie mit 11:1.

Torschützen SVH: Fabio, 4 x Philip, Severin, Melwin, Emir, Lind, Felix, Giuli

 

_____________________

U15 SV Heimstetten – SV Untermenzing   4:1 (0:0)

Datum: 18.11.2018
Anstoßzeit: 10:30 Uhr

U15 auch in der Liga zurück in der Erfolgsspur!

Am Sonntagvormittag war in der U15-Kreisliga München der SV Untermenzing zu Gast in Heimstetten. Die Gäste standen mit sechs Punkten aus 7 Spielen knapp hinter den Heimstettnern, die heute mit einem Sieg sich wieder aus dem Tabellenkeller befreien wollten.

Das Spiel begann gut für die Hausherren, die schon nach zwei Minuten 1:0 hätten führen müssen, wäre bei Lennys Versuch nicht der Pfosten im Weg gewesen. So aber ging es mit 0:0 weiter und die Hoaschdenger drückten folgerichtig auf das Führungstor. Untermenzing aber konnte sich immer wieder mit Konterversuchen etwas befreien, wobei sie nur selten wirklich vor Luis’s Tor kommen konnten. In den ersten dreißig Minuten war Heimstetten absolut spielbestimmend, belohnte sich aber nicht mit einem Tor. Erst in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte ließen sie etwas nach und Untermenzing konnte sich ein paar Chancen erspielen, blieb jedoch genauso erfolglos. Damit ging mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann wie die erste, nämlich mit Torchancen des SVH. Den ersten Torerfolg konnten jedoch mal wieder die Gäste verbuchen. Nach einem schnellen Gegenangriff über die linke SVH Seite, einer Flanke vors Tor, knallten Luis und Innenverteidiger Flo L. beim Versuch an den Ball zu kommen so zusammen, dass der Ball weiter, direkt vor die Füße des Untermenzing-Stürmers kullerte, der nur noch einschieben musste. 0:1 (42.). Heimstetten nun noch entschlossener auf dem Weg nach vorne. Es dauerte nicht lange und endlich erlöste Flo M. die SVH-Offensive und konnte nach einer Doppelchance das 1:1 markieren (46.)! Die Gäste wirkten durch den schnellen Ausgleichstreffer nun etwas durcheinander, was immer wieder zu kleinen Fehlern in der Defensive oder unnötigen Fouls in Strafraumnähe führte. Offensiv fand der SVU nun gar nicht mehr statt, es spielte nur noch Hoaschdeng. Die machten es aber spannend, denn erst in der 63. Minute konnte Marlon nach einer Flanke von rechts aus abseitsverdächtiger Position das 2:1 erzielen (63.). Die Freude war bei Spielern, Fans und Trainer riesig – und Heimstetten ließ nicht nach. Drei Minuten später ähnliche Situation, Marlon bekommt im Strafraum den Ball und macht mit dem 3:1 (66.) seinen Doppelpack perfekt! Das Spiel war fast vorbei, da lief noch ein Angriff über Vinzenz und Tim, der querlegt auf Lenny – Schuss, Tor und 4:1 (70.)! Was für eine Schlussphase!

Heimstetten kann sich mit diesem Sieg von den hinteren Plätzen vorerst wieder verabschieden und steht mit 12 Punkten auf Platz 6. Kommendes Wochenende steht dann die letzte Hinrunden-Partie auf dem Programm. Sonntagnachmittag ist die U15 zu Gast beim TSV Milbertshofen. Anpfiff 14:30 Uhr.

Kader SVH: 1 Luis – 13 Tizi, 3 Hugo, 4 Flo L., 12 Gusti – 18 Bene R. – 2 Sandro, 10 Flo M., 8 Stefan, 15 Domi – 9 Lenny; 22 Lily, 5 Leon, 6 Tim, 14 Vinzenz, 17 Marlon.

Torschützen: Flo M. (48.), Marlon (63.,66.) und Lenny (70.)

_____________________

U15-2: (SG) Phönix M./ Gartenstadt – SVH    6:3

_____________________

U14: TSV Dachau – SVH     6:1

_____________________

U13: SVH -FC Perlach         1:1

_____________________

U13-2: SVH – DJK Sportbund Ost         2:2

_____________________

U13-3: SVH – SV Nord Lerchenau         9 :1

_____________________

U12  SV Heimstetten – FC Alte Haide DSC    14:0

Datum: 18.11.2018

Anstoßzeit: 10:00 Uhr

Kader SVH: Martin, Paul, Abel, Tizian, Sebastian, Cedric, Samuel, Alessio, Santiago, Fabio, Adrijano, Alessandro, Yven

Ergebnis: 14:0

Spielverlauf:
18‘ 1:0 Sebi (Abel)
20‘ 2:0 Alessio (Samuel/Yven)
29‘ 3:0 Samuel
30‘ 4:0 Fabio
32‘ 5:0 Samuel (Yven)
33‘ 6:0 Cedric (Yven)
37‘ 7:0 Alessio (Samuel)
44‘ 8:0 Tizi
47‘ 9:0 Alessio (Alessandro)
49‘ 10:0 Cedric (Tizi)
54‘ 11:0 Yven
55‘ 12:0 Sebi (Yven)
59‘ 13:0 Sebi
60‘ 14:0 Sebi

Torschützen SVH:
Sebi (4), Alessio (3), Samuel (2), Cedric (2), Tizi, Fabio, Yven

 

Spielbericht:

Zuschauer 55

Kantersieg des Tabellenführers

Der Jahresabschluss in der Hinrunde findet auf dem altehrwürdigen En(d)field des Hoaschdenger Sportparks statt. Die Platzverhältnisse sind sicherlich interessant für die Agrarwirtschaft, Bodenfrost, das Geläuf hat in diesem Jahr besonders gelitten. Rasenheizung gibt es auch nur von oben – die Sonne scheint!

Und los geht es, die Fans sind noch gar nicht richtig festgefroren schon gibt es die ersten Schüsse des SVH von Fabio und Sebi auf den Kasten der Gäste. Gefolgt von einem tollen Angriff über rechts, Paul bringt den Ball schön in die Mitte, aber der Torwart klärt kurz vor Fabio. Eins noch vorab: bitte alle mal die Alutreffer zählen: Paul zum ersten in Minute 6 an den Pfosten. Danach bekommt Alessio den Ball in den Lauf und der verspringt ihm. Minute 11: Samuel, Pfosten. Die Jungs aus München spielen sehr gut mit, hin und wieder muss auch der SVH-Keeper ran. Nach 18 Minuten ist es so weit: Abel legt auf Sebi, Schuss, 1:0! Jetzt geht alles schneller und direkter Richtung Tor, Minute 20, Yven in die Mitte, Samuel scheitert noch, Nachschuss Alessio zum 2:0. Das Spiel geht eigentlich nur noch in Richtung Alte Haide: Pfostenschuss, Yven. Kurz vor Ende von Hälfte 1 kommt Samuel zum Nachschuss, Tor zum 3:0 in der 29. Minute. Mit einem bunten Blumenstrauß an Chancen drängen die Hoaschdenger auf Tore: Fabio fasst sich ein Herz und zieht von der 16er-Kante ab: 4:0 zur Pause. Das war die Vorspeise, Hauptgang kommt gleich.

Halbzeit 2 beginnt stark in Minute 32 mit Yven, der sich durchtankt und quer auf Samuel legt – der hat es einfach und schiebt ein zum 5:0. Dann darf Yven Ecken üben und die zweite landet am kurzen Eck bei Cedric, der das Leder volley in die Maschen donnert (33.). Leider vergibt danach der sehr gute Alessandro nach tollem Zuspiel von Alessio eine Chance und auch Santi verpasst mit Kopfball nur knapp. In der 37. geht Samuel allein auf den Torwart zu, legt jedoch äußerst höflich und uneigennützig auf Alessio, der ins leere Tor trifft, 7:0! Die Fans müssen sich erstmals umdrehen, Chance für die Gäste, Torwart Martin taucht ab und fischt den Ball raus. Die Abwehr des Gegners steht so tief, dass der Schiri nur einmal Abseits pfeifen muss, doch der Abstand zwischen dieser Abwehrreihe und den Vordermännern ist so groß wie ihr Rückstand. Logisch dadurch die Doppelchance von Alessio, beide nicht drin, dann Samuel auf Yven, der an die Latte. Tizi wird in Minute 44 eingewechselt, geht an 3 Gegnern vorbei und betoniert den Ball ins lange Kreuzeck. Minute 46: Cedric Pfosten. Wunderbar der doppelte Doppelpass auf links zwischen Alessandro und Alessio, den letzterer unterbringt zum 9:0 in der 47. Zwei Minuten später geht es über rechts von Adrijano auf Tizi auf Cedric – zweistellig, 10:0. Der SVH legt sich den immer kämpfenden Gegner nun zurecht, Yven „Rakete“ geht allein auf den Kasten zu und versenkt das Spielgerät in Minute 54 zum 11:0. Alte Haide ist immer dabei, kommt zu zwei Ecken, die erste klärt Paul, die zweite pflückt Martin sicher runter. Danach ist Sebi wirklich bedient, und zwar von Yven, zum 12:0 in der 55. Und Sebi hat heute echt nen Lauf: schießt aufs Tor und dem Keeper der Gäste rutscht der Ball durch die Hosenträger, 13:0. Das reicht Sebi aber nicht und nach einem Pfostentreffer von Abel setzt er mit einem Kopfball den Schlusspunkt zum 14:0.

 

Und? Wieviele Alutreffer? 7, richtig. Hätte also noch viel höher ausfallen können, weshalb die Medienvertreter dieses Spiel als „verdient hoch gewonnen“ werten dürfen. Gut auch, dass der SVH trotz Tabellenführung sein Spiel fortgeführt hat, nicht nachließ und so die Hinrunde mit vielen Toren, aber nur fünf (5!!!) Gegentoren und ohne Punktverlust gewinnt. Die Presse vermisst den Glühwein, die Menge jubelt, die Spieler sind glücklich – *Glückwunsch SVH!*

_____________________

U11: SV Waldperlach – SVH         11 :1

_____________________

U10 SVH Heimstetten – U11 SpVgg Höhenkirchen – 0:9

 

Deutliche Niederlage im letzten Vorrundenspiel

 

Das Spiel war insgesamt ein deutliches Beispiel dafür, warum Spieler, Trainer und Eltern das Ende der  Vorrunde herbeisehnten. Der Gegner war auf fast allen Positionen körperlich deutlich überlegen und wusste dies auch clever auszuspielen. Schnell war der SVH, wenn auch teilweise unglücklich, 0:4 nach zehn Minuten in Rückstand, bevor der man Gegner und Spiel besser in den Griff bekam. Letztlich konnte sich die Mannschaft um die Trainer Haydn und Welle aber im ersten Durchgang keine großen Chancen herausspielen. Man hatte zu wenig Zugriff auf den Gegner und im Aufbauspiel war man einfach nicht zwingend genug.

Dieses Bild setzte sich leider im 2. Durchgang fort und so verlor man am Ende deutlich 0:9, während man insgesamt in der gesamten Partie nur 3 Torschüsse Richtung Höhenkirchner Tor bringen konnte – viel zu wenig.

Hervorzuheben ist heute trotz des Ergebnisses die starke Leistung unseres Torwarts Mateuz, die souveräne Spielleitung des Schiedsrichters und natürlich “Gogo”, der alle Eltern mit warmem Kaffee versorgte.

Alle freuen sich jetzt auf die Rückrunde, in der man dann hoffentlich in einer altersgerechte Klasse antritt und wieder eine echte Chance hat.

Endstand: 0:9

Torschützen SVH: Fehlanzeige

_____________________

U9: SVH – Putzbrunner SV 3:3

 

Share